Auf Wolken schweben

Möchte’ mit dir auf Wolken fliegen,
sanft in deinen Armen liegen
Über Berge, Täler, Seen
Und die ganze Welt anseh’n.
Ich lach dem Leben ins Gesicht,
denn Tränen lohnen sich doch nicht.
Wir fliegen beide sternenweit,
durch die Stürme dieser Zeit.
Fliegen um die ganze Welt,
dahin, wo es uns gefällt.
Genießen jeden Augenblick,
lassen die Wirklichkeit zurück.
Ringsherum totales Schweigen
du wirst mir die Liebe zeigen .
Wenn ich deine Nähe spür,
den Himmel ich dabei berühr.
Uns’re Herzen sie sind vogelfrei
Ging dieser Traum doch nie vorbei.

© Edda Winkler