Portfolio 1: Natur

Ich kann mich gut daran erinnern, als ich zu Beginn des Jahres 1987 damit begann, mit einer Großformatkamera und dem entsprechend schweren Stativ (alles verpackt in einem selbstgebauten Farradanhänger) hinauszufahren und meine ersten Aufnahmen mit dieser Kamera aufzunehmen. Alles war anhand von Testreihen exakt vorbereitet und die Bücher von Ansel Adams haben auch viele Hinweise zur Großformattechnik gegeben, aber die Praxis im Umgang mit einer solchen Kamera fehlte noch. Auch die staunenden Spaziergänger konnten es kaum glauben, dass es noch Kameras gibt, bei denen der Fotograf tatsächlich unter einem schwarzen Tuch verschindet, um die Aufnahme einzustellen.

Trotz aller anfänglicher Probleme entstanden allein im Jahr 1987 über 100 Aufnahmen. Nicht alle davon sind technisch und auch gestalterisch gelungen, aber einige sind es auch heute noch Wert, gezeigt zu werden. Acht Aufnahmen aus dieser Zeit sind hier zu sehen. Neben dem Aufnahmedatum und dem Bildtitel sind auch einige technische Daten mit angegeben. Das sind die Empfindlichkeit des Filmes, die Blende und Belichtungszeit sowie die Entwicklung nach dem Zonensystem.

Die meisten der Aufnahmen entstanden zunächst in der “Brucker Lache”, einem kleinen Naturschutzgebiet direkt vor unserer Haustüre. Im Laufe der Zeit wurden die Kreise immer größer, aber immer in Reichweite des Fahrrades, da wir zu dieser Zeit noch kein Auto hatten.