Quo Vadis

Die Bodenplatte mit der Aufschrift „Quo Vadis“ bildet den Eingang zu dem gotischen Labyrinth im Klostergarten von Steingaden. Mich hat es bis heute beschäftigt, welchen Weg ich in Zukunft weiter gehen werde.

… Das Labyrinth verkörpert den verschlungenen menschlichen Lebensweg auf dem es gilt die eigene Mitte und Gott als die Mitte des Lebens wieder zu finden. Der Weg in die Mitte ist ein Weg der Selbsterkenntnis und der Umkehr, die Mitte ein Ort des Loslassens und der Reinigung, der Neugeburt und Heilung; der gewundene Weg aus der Mitte ist der Weg der Liebe, den es gilt zu gehen. … weiter auf http://bluetentage.de/index.php/klostergarten5