Winterwald

Winterwald, wie bist Du schön!
Du gleichst zart geknüpften Spitzen.
Staunend können wir dich sehn,
wenn die weißen Polster blitzen.
Wintersonne sanfter Glanz
macht die kalte Schönheit ganz.

2. Licht und leicht des Himmels Blau,
weich gepudert alle Zweige,
und dein filigraner Bau
wird zur schönen Augenweide.
Denn die eisigkalte Pracht
zeigt des großen Schöpfers Macht.

3. Frost ganz neue Nadeln schenkt,
die durch Rauhreif fröhlich sprießen.
Schöner noch, als mancher denkt,
lässt er offnen Sinn genießen.
Glitzernd, funkelnd zeigt dies Bild
Schönheit Jenen, die gewillt.

4. Winterwald, Du zeigst die Pracht,
die uns lässt den Schöpfer preisen,
weil Er Wunder Sich erdacht,
segnet Er dich durch Vereisen.
Auch wenn dies Bild kaum belebt,
wird das Herz zum Lob bewegt.

Monika Mühlhaus, 2006