Rainer Maria Rilke Die Sonette an Orpheus . 1. Auflage 1923
V

Blumenmuskel, der der Anemone
Wiesenmorgen nach und nach erschließt,
bis in ihren Schoß das polyphone
Licht der lauten Himmel sich ergießt,

in den stillen Bl√ľtenstern gespannter
Muskel des unendlichen Empfangs,
manchmal so von F√ľlle √ľbermannter,
daß der Ruhewink des Untergangs

kaum vermag die weitzur√ľckgeschnellten
Bl√§tterr√§nder dir zur√ľckzugeben:
du, Entschluß und Kraft von wieviel Welten!

Wir Gewaltsamen, wir währen länger.
Aber wann, in welchem aller Leben,
sind wir endlich offen und Empfänger?

Rainer Maria Rilke . 1875 – 1926