Architektur schwarzwei√ü oder Farbe? Diese Frage stellt sich nicht nur beim Thema Architektur, sondern grunds√§tzlich. Da ich nun aber im gestrigen Artikel das Thema Architektur/schwarzwei√ü damit begonnen habe, will ich es hier auch im gleichen Sinne fortf√ľhren.¬† Die erste Gruppe von Aufnahmen entstand im Juni in¬† der Stadtbibliothek in Stuttgart, die ja regelrecht zur Pilgerst√§tte f√ľr Fotografen geworden ist. Man sieht davon Ergebnisse sowohl in schwarzwei√ü als auch in Farbe.

Ich zeige hier bewusst Bildpaare in beiden Versionen, um f√ľr mich den Unterschied zu erkl√§ren. Schwarzwei√ü kann oder sollte man aus meiner Sicht nur dann machen, wenn die Farbe von dem zu zeigenden Objekt zu sehr ablenkt. Das ist zwar normal meine Pr√§misse, aber hier bei den Innenaufnahmen ist ein anderer Aspekt¬† ausschlaggebend: es ist die Farbe des Lichtes. Nimmt man diese “Lichtfarbe” weg, verliert das Bild ein wesentliches Element. Die Schwarzwei√übilder sind damit blass und leer. Also muss hier f√ľr mich die Farbe bleiben. Bei der Aufnahme der Bibliothek von au√üen k√∂nnte man auch schwarzwei√ü nehmen, aber im Sinne einer kleinen Serie √ľber die Stadtbibliothek sollte dann auch hier die Farbe beibehalten werden.

V√∂llig anders verh√§lt es sich bei den Architekturaufnahmen der Staatsgalerie. Der Architekt hat hier bewusst farbige Elemente zur Gestaltung verwendet. Das muss nat√ľrlich auch in den Bildern beibehalten werden oder sogar wie ich es gemacht habe auch noch besonders betont werden. So wurden die farbigen Elemente bereits bei der Aufnahme¬† betont in den Vordergrund ger√ľckt und dann die Farbe auch bei der Entwicklung in Lightroom¬† entsprechend herausgearbeitet.

Bilder Stadtbibliothek Stuttgart

Bilder Staatsgalerie Stuttgart