Sehnsucht nach Wärme,
der Winter war endlos lang und so kalt.

Fr√ľhling, er kann endlich kommen
doch noch liegt Schnee auf dem Feld und im Wald.

Die Fr√ľhlingsboten wollen erbl√ľhen,
Schneeglöckchen suchen den Weg an das Licht.

Sonnenstrahlen wärmen ganz zaghaft,
der nahende Fr√ľhling, er ist schon in Sicht.

Bald wird der Winter adieu zu mir sagen,
das Eis auf dem See, es taut langsam dahin,

Sehnsucht nach Fr√ľhling, an letzten Wintertagen,
und doch hat jede Jahreszeit ihren tieferen Sinn.

© Maria Kindermann