An einer Wegkreuzung mitten im Wald in der N√§he von Heroldsberg steht dieser wundersch√∂ne Buchenbaum. Ich kenne diese Buche schon lange, denn wir fahren immer wieder mal bei unseren Fahrradtouren diesen Weg entlang. Und in meinem Fotoarchiv sind schon mehrere Bilder dieses Baumes vertreten. Und auch w√§hrend unserer Radtour am vergangenen Samstag war das gerade der richtige Zeitpunkt f√ľr eine kleine Ruhepause. Meine Kamera samt Tablet und Stativ habe ich ja immer dabei und so habe ich mich hier in aller Ruhe den Aufnahmen hingeben k√∂nnen.

Obwohl ich ja seit einiger Zeit immer sehr auf die korrekte Belichtung achte und dazu die sofortige Kontrolle mit dem Tablet und der RawDigger Software mache, habe ich das hier zun√§chst nicht so gemacht. Ich war einfach fasziniert von dem Licht mit der steil stehenden Sonne, die einen sch√∂nen Schatten unter dem Baum hervorrief. So habe ich dann eine Serie mit meinem Sigma Superweitwinkel Objektiv gemacht, das ja nur f√ľr das APS-C Format gerechnet ist. Ich h√§tte ja mit einem Tastendruck umschalten k√∂nnen, um die Vignettierung auszuschalten, aber mir gefiel diese Rand Abschattung so gut, dass ich sie bewusst in die Bildkomposition einbezogen habe. Die Belichtung habe ich bei dieser Serie mit Blenden Vorwahl und automatischer Zeit und ISO gemacht und dabei auch noch eine plus-Korrektur von 2/3-Blenden eingestellt. Zu Hause im RawDigger hat sich dann nat√ľrlich gezeigt, dass ich doch besser gleich vor Ort die Kontrolle gemacht h√§tte ‚Äď viele Bereiche sind durch das Gegenlicht stark √ľberbelichtet gewesen.

Eine letzte kleine Serie mit dem Sigma f1,435mm Objektiv habe ich dann noch von den Wurzeln vom Stativ aus gemacht und hierbei die Kontrolle mit dem RawDigger gleich vor Ort gemacht. Das war auch gut so, denn die Lichtflecken auf dem Boden w√§ren sonst ebenfalls v√∂llig ausgebrannt und die Bilder damit unbrauchbar gewesen. So habe ich denn jeweils 3 Bilder mit unterschiedlicher Entfernungseinstellung gemacht, die ich in Photoshop zu einem scharfen Bild zusammengef√ľgt habe (stacking).

Und das letzte Bild entstand ebenfalls aus drei einzelnen Aufnahmen, die mit dem Sigma f1,435mm Objektiv als vertikales Panorama aufgenommen wurden.

Die Bearbeitung der Bilder erfolgte mit Lightroom und Photoshop. Meine Technik hierzu ist immer wieder √Ąnderungen unterworfen. Ein wenig Einblick gibt mein Kurs ‚ÄúPraxis schwarzwei√ü Fotografie‚Äú, den ich im Seniorennetzwerk Erlangen gehalten habe.