Was ja schon bei meinem Kalender mit den Landschaften in schwarz-weiß gut geklappt hat, wollte ich nun auch noch einmal mit meinen Encaustic Malereien versuchen. Hat man erst einmal die Bildauswahl getroffen, ist der Rest mit dem erstellen des Kalenders relativ einfach. Einige Kommentare habe ich diesmal aber vom Redaktionsteam erhalten und zwar sollten die Bildtitel in deutsch gehalten werden und auch das Kalendarium war an einigen stellen wegen der Transparenz nicht so gut lesbar. Mit diesen Änderungen wurde das Kalenderprojekt:

Encaustic – Ein Spiel mit Farben

angenommen. Inzwischen sind alle Kalender im Buchhandel unter meinem Namen gelistet und können natĂŒrlich auch ĂŒber das Internet bestellt werden. Hier ein paar Links: meine persönliche Calvendo Seite, ĂŒber den Buchhandel, das Kalenderhaus oder Amazon.